MBSR (Jon Kabat-Zinn) Achtsamkeitstraining Hamburg Christine Schwarz
Mehr als eine Hilfe bei burnout.

Inhalte des 8-Wochen-Kurses

  Was passiert wenn nichts passiert!

MBSR ist anders. Es gibt keine typische Lehr- oder Vortragssituation. Kern des Kurses ist die Praxis, die eigene Erfahrung mit sich selbst. Es braucht die Neugierde und die Bereitschaft jedes einzelnen Teilnehmers, sich auf wirklich neue Erfahrungen einzulassen. 

Grundlage ist die intensive und praktische Schulung der Achtsamkeit. Dazu werden die Teilnehmer in die Erfahrung des gegenwärtigen Augenblicks geleitet. Diese können natürlich angenehm, unangenehm oder neutral sein. Neu ist: Wir verlassen die Gewohnheit alles sofort und automatisch zu bewerten.

Wir schulen uns im bewussten Wahrnehmen und lassen alles, wie es gerade ist. Nichts verdrängen – nicht ablenken – nichts anders haben wollen. Einfach nur die Realität sehen, so wie sie wirklich ist.

Genutzt werden 3 Grundübungen, die auf unterschiedliche Weise die Achtsamkeit fördern:

  1. – achtsame Körperwahrnehmung (Body-Scan)
  2. – sanfte Körperübungen aus dem Yoga
  3. – Achtsamkeitsmeditationen (Sitz- und Gehmeditation)

 Dazu kommen Kurzvoträge und Gruppengespräche zu Schwerpunktthemen wie z.B.:

  1. – Stress
  2. – Wahrnehmung
  3. – Umgang mit Schmerzen und schwierigen Gefühlen wie Wut, Ärger und Trauer
  4. – achtsame Kommunikation

Ein wichtiger Bestandteil des Programms ist: Das regelmäßige Üben zuhause. Und zwar 6 mal in der Woche für ungefähr 45 Min. 

 

Achtsamkeitsübungen sind einfach. Es ist nur nicht einfach sie zu machen!

 

 

Top | hallo@mbsr-meditation-hamburg.de